Sir András Schiff

Musiker

Geboren am 21. Dezember 1953 in Budapest
 

András Schiff studierte an der Franz-Liszt-Akademie in Budapest bei Prof. Pál Kadosa, György Kurtág und Ferenc Rados sowie bei George Malcolm in London.

Einen wichtigen Teil seiner Tätigkeit bilden Klavierabende mit zyklischen Aufführungen und Einspielungen der Klavierwerke von Bach, Haydn, Mozart, Beethoven, Schubert, Chopin, Schumann und Bartók. 1999 gründete er sein eigenes Kammerorchester, die «Cappella Andrea Barca», mit dem er als Dirigent und Solist eng zusammenarbeitet. Gemeinsam mit Heinz Holliger rief er 1995 die Ittinger Pfingstkonzerte ins Leben, und seit 1998 findet im Teatro Olimpico in Vicenza unter seiner Leitung die Konzertreihe «Omaggio a Palladio» statt.

András Schiff wurde mit mehreren internationalen Preisen ausgezeichnet: 2006 Ehrenmitglied des Beethoven-Hauses Bonn, 2007 „Premio della critica musicale Franco Abbiati“, 2007 Royal Academy of Music Bach Prize in London, 2008 Medaille der Wigmore Hall, 2009 Preis des Klavier-Festival Ruhr, 2011 Robert-Schumann-Preis der Stadt Zwickau. András Schiff ist Honorarprofessor an den Musikhochschulen Budapest, Detmold und München sowie „Special Supernumerary Fellow of Balliol College“ (Oxford, UK).

Aufnahme in den Orden 2011.