Christian August Lobeck

Klassischer Philologe

Geboren am 5. Juni 1781 in Naumburg
Gestorben am 25. August 1860 in Königsberg i. Pr.

VITA

1802 Habilitation in Wittenberg, 1807 Konrektor, dann Rektor am dortigen Lyceum, 1814-1857 Professor der Beredtsamkeit und Altertumswissenschaft in Königsberg.

Bedeutende sprachwissenschaftliche Leistungen in Verbindung mit Ausgaben, unter denen die des sophokleischen Aias (1809) und des Attizisten Phrynichos (1820) hervorragen. — Rationaler und gelehrter Kritiker von Creuzers Lehre, die antiken Religionen hätten, vor allem in den Mysterien, durch Symbole eine Urreligion weitergegeben: Aglaophamus sive de theologiae mysticae Graecorum causis libri très (1829), grundlegend für die Kenntnis der griechischen Mysterien.

Aufnahme in den Orden 1855.