Emil Schumacher

Maler

Geboren am 29. August 1912 in Hagen (Westfalen)
Gestorben am 4. Oktober 1999 in San José (Ibiza), Spanien

Schumacher studierte an der Kunstgewerbeschule Dortmund, war während des Krieges in einem Rüstungsbetrieb dienstverpflichtet und gründete 1948 die Künstlergruppe "Junger Westen".

Lehrtätigkeit als Professor an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg (1958-1960) und an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe (1966-1977), daneben Gastprofessuren an der Minneapolis School of Art, USA und der Sommerakademie in Como, Italien.

Schumacher erhielt zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen im In- und Ausland.

„Er gehört zu den schöpferischen Persönlichkeiten, die die Kunst im Nachkriegs-Deutschland geprägt haben" (Reidemeister [1980]).

Schumacher lebt und arbeitet in Hagen/Westfalen.

Aufnahme in den Orden 1981.