Francesco Maria Avellino

Archäologe

Geboren am 14. August 1788 in Neapel, Italien
Gestorben am 9. Januar 1850 in Neapel, Italien

VITA

Professor für griechische Literatur und Geschichte an der Universität Neapel, 1839 Direktor des Real Museo Borbonico und Leiter der Ausgrabungen, Sekretär der Reale Accademia Ercolanense.

Avellino besorgte wichtige Veröffentlichungen der Bestände des Museums zu Neapel. Sein Hauptverdienst beruht jedoch auf Forschungen über die antike Numismatik, namentlich des Aes Grave, des frührömischen, aus Kupfer oder Bronze gegossenen Schwergeldes.

Aufnahme in den Orden 1842.