Gasparo Luigi Pacifico Spontini

Komponist

Geboren am 14. November 1774 in Majolati (Mark Ancona), Italien
Gestorben am 24. Januar 1851 in Majolati (Marken), Italien

VITA

Zunächst für den geistlichen Beruf bestimmt, setzte Spontini seine Musikausbildung durch. Erste künstlerische Periode in Italien mit zahlreichen Opernerfolgen in anmutiger melodiöser Art, zweite Periode ab 1803 mit Übersiedlung nach Paris, Umschwung zur dramatischen Oper mit glänzenden Erfolgen und großen Ehrungen: "Milton" (1804), "Die Vestalin" (1807), "Cortez" (1809), "Olympia" (1819). Mit ehrenvoller Berufung als Hofkapellmeister und Generalmusikdirektor nach Berlin (1820-1842) beginnt die dritte Periode, die äußere glänzende Erfolge, aber auch Anfeindungen und Enttäuschungen bringt. Über Paris nach Italien zurückgekehrt, starb er, vielfach ausgezeichnet, in seinem Heimatort.

Aufnahme in den Orden 1842.