Back to top

Georg Friedrich Schömann

Georg Friedrich Schömann

Klassischer Philologe

Geboren am 28. Juni 1793 in Stralsund
Gestorben am 25. März 1879 in Greifswald

VITA

1813 Konrektor in Anklam, 1814 in Greifswald, 1815 Promotion zum Dr. phil. in Greifswald, 1818 Prorektor am Gymnasium, 1820 Habilitation in Greifswald, 1823 a. o., 1827 o. Professor, 1844 1. Bibliothekar der Universität Greifswald.

Hervorragender Kenner und Darsteller der griechischen Staats- und Rechtsaltertümer: "Der Attische Prozeß" (4 Bücher mit M.H.E.Meier 1824). Die "Antiquitates iuris publici Graecorum" (1838) bereiteten sein Hauptwerk vor: "Griechische Altertümer" (2 Bde. 1855. 1859, 3. Aufl. 1871. 1873). — Hesiodstudien führten zu der Zusammenfassung "Die hesiodische Théogonie, erläutert und beurteilt" (1868).

Aufnahme in den Orden 1864.