Georg Friedrich Ziebland

Architekt

Geboren am 7. Februar 1800 in Regensburg
Gestorben am 24. Juli 1873 in München

VITA

Trat schon mit 13 Jahren in die Münchner Akademie ein und erregte 14jährig anläßlich einer Ausstellung Aufsehen mit Entwürfen für Kirchen, Paläste und Wohnhäuser. Sein Lehrer, Karl von Fischer, wählte ihn als Mitarbeiter für den Bau des alten Münchner Hoftheaters. 1826 wird er von König Ludwig zum weiteren Studium nach Rom entsandt, wo er gleichzeitig den Ausbau der vom König erworbenen Villa Malta leitet.

Nach seiner Rückkehr wird er Mitglied des Kunstbauausschusses, beteiligt sich an der Wiederherstellung der Burg Schwanstein und schafft seine Hauptwerke: die Bonifazius-Basilika und das Kunstausstellungsgebäude am Königlichen Platz in München.

Aufnahme in den Orden 1864.