John William Strutt Lord Rayleigh

Physiker

Geboren am 12. November 1842 in Longford Grove (Essex), Großbritannien
Gestorben am 30. Juni 1919 in Witham (Essex), Großbritannien

VITA

Professor Cavendish Laboratory Cambridge 1879-1884, Professor of Natural Philosophy Royal Institution London 1887-1903, Chancellor of Cambridge University 1908-1919.

Hervorragende Leistungen: Wesentliche Beiträge für die Entwicklung fast aller Bereiche der Physik. Rayleighsches Gesetz 1874 (Streuung des Lichtes, Himmelsblau). Theory of Sound I. II. 1877/78 (Rayleighsche Scheibe, Richtungshören). Dimensions-Analysis. Theorie des Farbensehens, Entdeckung des ersten Edelgases Argon als Bestandteil der atmosphärischen Luft 1894 (bearbeitet mit W. Ramsey (1911).

1902 Order of Merit. 1904 Nobelpreis.

Aufnahme in den Orden 1903.