Louis Gallait

Maler

Geboren am 10. März 1810 in Tournai, Belgien
Gestorben am 20. November 1887 in Schaerbeek (bei Brüssel), Belgien

VITA

Gallait wurde auf Wunsch des Vaters zuerst Advokat, dann studierte er ab 1830 bei Hennequin an der Kunstakademie seiner Vaterstadt Tournai. 1831 wird sein erstes Bild "Der Zinsgroschen" mit 1000 Frs. preisgekrönt. Daraufhin Studium in Antwerpen und Paris, dort Freundschaft mit Delaroche. Nach großen Erfolgen mit historischen Gemälden — u. a. für Versailles —, vor allem mit der "Abdankung Karls V." (1841), kehrte er nach Belgien zurück und wurde der Begründer der neuen belgischen Historienmalerei mit großem internationalem Einfluß z. B. auf die "Düsseldorfer Schule". Mit seinen Werken war er in den Museen und Schlössern Europas vertreten (z. B. "Egmonts letzte Stunde", Nationalgalerie Berlin).

Aufnahme in den Orden 1852.