Ludolf von Krehl

Mediziner

Geboren am 26. Dezember 1861 in Leipzig
Gestorben am 26. Mai 1937 in Heidelberg

VITA

Ordentlicher Professor für innere Medizin in Jena (1892), Marburg (1899), Greifswald (1900), Göttingen (1900), Straßburg (1904) und Heidelberg (1906-1931). 1931 Direktor der Abteilung für Pathologie am Kaiser-Wilhelm-Institut für medizinische Forschung in Heidelberg.

Krehls Hauptverdienst als Wissenschaftler und Arzt ist die Befürwortung der pathologisch-physiologischen Betrachtungsweise der Krankheiten. Seine "Pathologische Physiologie", die zuerst 1893 erschien, erlebte 13 Auflagen. Obgleich die Grundgedanken der "pathologischen Physiologie" nicht neu waren, war Krehls klare Formulierung der Wichtigkeit der funktionellen Betrachtungsweise entscheidend für das Verständnis und die Behandlung der Krankheiten und für die Entwicklung der modernen Medizin. Lieferte außerdem wichtige Beiträge zu den Gebieten des Kreislaufs und der Wärmeregulation, doch ist mit seinem Namen keine einzelne Großtat verknüpft.

Aufnahme in den Orden 1925.