Peter Jakob Baron Clodt von Jürgensburg

Bildhauer

Geboren am 24. Mai 1805 in St. Petersburg, Russland
Gestorben am 6. November 1867 in Gut Chalala, Finnland

VITA

Als Sohn des Generalmajors Karl Clodt v. J. war er zunächst Artillerieoffizier, ab 1828 jedoch künstlerisch tätig. 1830 erster Auftrag: Zwei Pferde-Gruppen für den Admirals-Palast. Weitere Werke: Quadriga auf der Narva-Triumphpforte, zwei Rossebändiger-Gruppen (1842), die als Geschenk des Zaren vor dem Berliner Schloß aufgestellt wurden, Reliefs an der Isaakskirche. 1838 Professor an der Kunstakademie und Direktor des Gießhauses in St. Petersburg, ununterbrochen tätig bis 1861.

1852 Ehrenmitglied der Römischen Akademie St. Lukas, später auch der Akademien in Berlin und Paris.

Aufnahme in den Orden 1867.