Sir Bernhard Katz

Physiologe

Geboren am 26. März 1911 in Leipzig
Gestorben am 20. April 2003 in London, England

Nach dem Studium der Medizin und Promotion in Leipzig emigrierte Katz 1935 nach England. 1935-39 war er Forschungsassistent bei A. V. Hill am University College London. Während des Krieges arbeitete er als Stipendiat der Carnegie Foundation in Sydney (Australien). Nach London zurückgekehrt, übernahm er die Leitung des Biophysikdepartments des University College.

Hauptinteressengebiet von Sir Bernard (1969) ist die Nervenphysiologie, vor allem die Signalübertragung im Nervensystem. Für seine Arbeiten über die Erregungsübertragung vom motorischen Nerv auf den Muskel, die durch chemische Überträgerstoffe erfolgt, und die Aufklärung des Mechanismus zur Freisetzung dieser Transmittermoleküle erhielt er 1970 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin.

Aufnahme in den Orden 1982.