Sir Joseph Dalton Hooker

Botaniker

Geboren am 30. Juni 1817 in Halesworth (Suffolk), Großbritannien
Gestorben am 10. Dezember 1911 in Sunningdale (Berkshire), Großbritannien

VITA

1865 Director of Kew Royal Garden, 1873/78 Präsident der Royal Society.

Sohn des bekannten Botanikers Sir William Jackson Hooker, zunächst Mediziner. Als Assistenzarzt Teilnahme an antarktischer Expedition unter Sir James Clark Ross. In den Jahren 1840-1851 zahlreiche Forschungsreisen nach Neuseeland, Australien, Tasmanien, Feuerland, Falkland-Inseln, Indien, später nach Nordafrika und den USA.

Hervorragende Arbeiten: Erstmalige Behandlung der Pflanzenentwicklung einzelner Gebiete auf Grund seiner jahrelangen Forschungsreisen: Flora Antarctica (1844/47), Flora Novae Zelandiae (1853/55), Flora Tasmanica (1855/60), Outlines of the Distribution of Arctic Plants (1862), Flora of British Isles (1870), Flora of British India (7 Bände 1872/97), Genera Plantorum (ein monumentales Werk mit G. Bentham 1862/83). Nach Bearbeitung von Darwins Galapagos-Sammlung (1846) nimmt er entscheidenden Einfluß auf Veröffentlichung von Darwins (1868) Werk.

Herausgeber des Index Kewensis der seit Linné eingeordneten Blütenpflanzen.

Aufnahme in den Orden 1902.