Mitglieder / Horst  Albach

Horst Albach

Betriebswirt

Horst  Albach

Betriebswirt

Geboren am 6. Juli 1931 in Essen
Gestorben am 25. Dezember 2021 in Bonn
Unterschrift
Horst  Albach

Albach studierte Betriebs- und Volkswirtschaftslehre an der Universität Köln und am Bowdoin College, Brunswick/Maine. Nach der Habilitation (1959) nahm er 1961 den Ruf auf ein Ordinariat für Betriebswirtschaftslehre der Universität Bonn an, der er trotz mehrerer in- und ausländischer Angebote treu blieb. 

1987 bis 1990 war er Präsident der Akademie der Wissenschaften zu Berlin, die richtungweisende Beiträge zu aktuellen Fragen abgab. 1990 übernahm er einen Lehrstuhl an der Freien Universität, 1994 bis zu seiner Emeritierung 1999 an der Humboldt-Universität zu Berlin. Von 1990 bis 1999 war er Direktor des Wissenschaftszentrums Berlin (WZB). Durch seine Schriften zu nahezu allen Teilgebieten der  Betriebswirtschaftslehre hat er eine  dynamische Theorie der Unternehmung auf empirischer Grundlage entwickelt. 

Durch seine Tätigkeit in Beratungs- und Entscheidungsgremien hat er Anteil an der Entwicklung von Unternehmen und der Gestaltung der Wirtschaftspolitik.

Aufnahme in den Orden 2000
Kanzler des Ordens von 2005 - 2009
Reden
2005Arbeit und Beschäftigung
2008Der Indologe Christian Lassen
2008Der Ordenskanzler Max Planck
2009Deutsch als Ordenssprache
Bildergalerie
×
Horst  Albach in Bildern der Tagungen des Ordens

Öffentliche Sitzung im Konzerthaus Berlin, Beethovensaal am 11. Juni 2001
Die im Jahr 2000 gewählten Ordensmitglieder Günther Uecker, Imre Kertész, Horst Albach, Paul B. Baltes, Anton Zeilinger (von links)

Öffentliche Sitzung im Konzerthaus Berlin, Beethovensaal am 11. Juni 2001
von links: Horst Albach, Robert Solow, Ernst-Joachim Mestmäcker

Sitzung der Ordensmitglieder am 6. Juni 2004 im Hotel Inter-Continental, Berlin
von links: Horst Fuhrmann, Hans G. Zachau, Horst Albach, Paul B. Baltes, Herbert Giersch

Öffentliche Sitzung im Konzerthaus am Gendarmenmarkt 2006
von links: Peter Busmann, Wim Wenders, Horst Albach nach der Aufnahme von Wim Wenders in den Orden

Sitzung der Ordensmitglieder in Berlin 2006
Ordenskanzler Horst Albach heftet Wim Wenders das Kleine Ordenszeichen an

Abendessen in der Skulpturenhalle der Friedrichswerderschen Kirche 2006
der Kanzler Horst Albach begrüßt die Gäste von der Kanzel (der Akustik wegen!)

Abendessen in der Skulpturenhalle der Friedrichswerderschen Kirche 2006
von links: Klaus-Dieter Lehmann, Präsident der Siftung Preußischer Kulturbesitz, Ministerialdirektor Hermann Schäfer, Renate Albach, Horst Albach

Herbsttagung in Görlitz 2006
Eintrag in das Goldene Buch der Stadt, Ordenskanzler Horst Albach und Joachim Paulick, Oberbürgermeister von Görlitz

Herbsttagung in Görlitz 2006 
von links: Ireneusz Aniskiewicz, Kulturbürgermeister von Zgorzelec, Ordenskanzler Horst Albach und Joachim Paulick, Oberbürgermeister von Görlitz

Öffentliche Sitzung im Konzerthaus am Gendarmenmarkt, Berlin 2007
Begrüßung von Frau Köhler und des Bundespräsidenten durch den Ordenskanzler Horst Albach

Besuch des Deutschen Historischen Museums Berlin 2007
Erwin Neher, Eva-Maria Neher und Horst Albach mit Blick in den Schlüterhof

Die Öffentliche Sitzung des Ordens 2008 in Berlin
Begrüßung im Konzerthaus: Bundespräsident Horst Köhler, Staatsminister Bernd Neumann, Ordenskanzler Horst Albach

Die Herbsttagung des Ordens in Bonn 2008
Lesung von Umberto Eco in der Aula der Friedrich-Willhelms-Universität zu Bonn: Begrüßung in der Bibliothek des Romanischen Seminars
von links nach rechts: Professor Reinhard Selten, Rektor Professor Matthias Winiger, Minister für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen, Professor Andreas Pinkwart, Professor Umberto Eco, Ordenskanzler Professor Horst Albach

Die Öffentliche Sitzung des Ordens 2008 in Berlin
Vizekanzler Hans Magnus Enzensberger, Ordenskanzler Horst Albach, Vizekanzler Erwin Neher

Die Öffentliche Sitzung des Ordens 2008 in Berlin
Aufnahme von Yuri Manin in den Orden durch den Ordenskanzler Horst Albach

Die Öffentliche Sitzung in Konzerthaus am Gendarmenmark Berlin 2010
Renate Albach (links), Horst Albach, Richard von Weizsäcker, Karl Dietrich Bracher und Dorothee Bracher

Ordensmitglieder im Gespräch mit Stipendiaten in Berlin 2010
Horst Albach

Interne Kapitelsitzung im Frühjahr in Berlin 2011
Vizekanzlerin Christiane Nüsslein-Volhard im Gespräch mit Horst Albach und Renate Albach

Interne Kapitelsitzung im Frühjahr in Berlin 2011
Yuri Manin im Gespräch mit Lorraine Daston, im Hintergrund links: Manfred Eigen, Hermann Haken und Horst Albach

Empfang des Staatsministers Bernd Neumann 2011
Hermann Parzinger, neu gewähltes Ordensmitglied, im Gespräch mit Ehepaar Renate und Horst Albach

Besuch der Jubiläumsausstellung der Staatsbibliothek Berlin im Deutschen Historischen Museum 2011
Ordensmitglieder im Deutschen Historischen Museum, Peter von Matt neben dem Portraitbild des ersten Kanzler des Ordens Pour le mérite, Alexander von Humboldt, rechts Ehepaar Josef und Luise van Ess und Renate und Horst Albach

Vorträge und Gespräche mit Stipendiaten in Berlin 2011
Hubertus von Pilgrim bei der Begrüßung der eingeladenen Stipendiaten im Senatssaal der Humboldt-Universität zu Berlin. In der ersten Reihe von links nach rechts: Wolfgang Gerok, Gerhard Casper, das Ehepaar Renate und Horst Albach, Josef van Ess und Bernhard Andreae

Öffentliche Sitzung im Konzerthaus in Berlin am 9.6.2013
Renate und Horst Albach im Gespräch mit Gästen des Ordens

Sitzung der Ordensmitglieder am 6. Juni 2004 im Hotel Inter-Continental, Berlin
von links: Horst Fuhrmann, Hans G. Zachau, Host Albach, Paul B. Baltes, Herbert Giersch

2001
2001
2004
2006
2006
2006
2006
2006
2006
2007
2007
2008
2008
2008
2008
2010
2010
2011
2011
2011
2011
2011
2013
2017