Mitglieder / Stephan  Kuttner

Stephan Kuttner

Kanonist

Stephan  Kuttner

Kanonist

Geboren am 24. März 1907 in Bonn
Gestorben am 12. August 1996 in Berkeley (Kalifornien), USA
Unterschrift
Stephan  Kuttner

Kuttner hat in Deutschland studiert, verließ aber unser Land 1933 nach der nationalsozialistischen Machtergreifung.

Er hatte dann zunächst einen Forschungsauftrag an der Vatikanischen Bibliothek (1934-1940) und eine Professur bei der päpstlichen Universität am Lateran (1937-1940). Nach dem Eintritt Italiens in den Krieg wurde er als Professor an die Katholische Universität Washington (1940-1964), dann nach Yale (1964-1970) und an die University of California Berkeley (1971-1990) berufen. Er gründete 1955 ein Institut für Mittelalterliches Kanonisches Recht und leitete es bis 1991. Das Institut hat in großem internationalen Rahmen die Edition kanonistischer Texte organisiert.

Aufnahme in den Orden 1969
Laudatio
Dr. Rolf  Pauls Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Washington
Bildergalerie
×
Stephan  Kuttner in Bildern der Tagungen des Ordens

Empfang beim Bundespräsidenten D. Dr. Gustav W. Heinemann anläßlich der Jahrestagung in Bonn am 25. Mai 1971
von links nach rechts: Bundespräsident, Ordenskanzler Kurt Bittel. Stephan Kultner

Ordenstagung in Bonn, Sitzung der Ordensmitglieder im Palais Schaumburg am 29. Mai 1978
von links nach rechts: Stephan Kuttner, Andreas Alföldi, Maria Wimmer, Theodor Schieder, Friedrich August von Hayek, Helmut Coing, Sir Ernst Gombrich, Adolf Butenandt, Hansjochem Autrum, Bartel Leendert van der Waerden, Hans-Georg Gadamer, Emil Staiger

Begrüßung in der Villa Hammerschmidt durch Bundespräsident Prof. Dr. Karl Carstens anläßlich der Ordenstagung am 4. Juni 1984     
von links nach rechts: Sir Ronald Syme, George Kennan, Hans Georg Zachau, Manfred Eigen, Adolf Butenandt, Theodor Eschenburg, Leopold Reidemeister, Emil Schumacher, Rolf Gutbrod, Hansjochem Autrum, Sir Bernard Katz, Stephan Kuttner, Maria Wimmer, Eugène Ionesco, Hendrik B. G. Casimir, Franz Wieacker, Gerd Meyer-Schwickerath, Hans-Georg Gadamer, Golo Mann, Theodor Schieder, Kurt Bittel

Öffentliche Sitzung im Großen Saal des Konzerthauses Berlin Am Gendarmenmarkt am 2. Juni 1997
von rechts: Albrecht Schöne, Peter von Matt, Heinz Maier-Leibnitz, Rudolf L. Mößbauer, Peter Busmann, Pina Bausch, Wolfgang Gerok, Albert Eschenmoser, Herr Brown, Frau Brown, Herr Francis Kuttner, Horst Fuhrmann, Frau Kuttner, Rolf Gutbrod, Bundespräsident Prof. Dr. Roman Herzog

1971
1978
1984
1997